Fakten

IMG_8690.jpg
IMG_8592.jpg

Das Bauhaus verhalf dem Funktionalismus zum internationalen Durchbruch. Was als Experiment begann, entwickelte sich zur einflussreichsten Stilrichtung Deutschlands. Obwohl die Bauhausschule nur 14 Jahre, von 1919 bis 1933, bestand, prägte sie künftige Architektur-Epochen wie kaum eine andere. Zu den bekanntesten Vertretern zählen ehemalige Lehrende wie Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer und Bauhaus-Gründer Walter Gropius. Die Bauhaus-Architektur ist heute bei Bauherren gefragter denn je und wird immer wieder gerne neu interpretiert und spannend umgesetzt.

 

Die Merkmale des Bauhaus-Stils:

  • Idee: Verbindung von Industrie, Wissenschaft und Handwerkskunst

  • Theorie: „Form follows function“ (die Form folgt der Funktion) und „Less is more“ (weniger ist mehr)

  • Konstruktion: geometrische und kubische Grundformen, klare Ordnung durch geradlinige Flächen

  • Materialien: Stahl, Glas und Beton

  • Farben: Komplementär- und Grundfarben

  • Charakter: „gepflegte Kälte“, schlicht und schnörkellos